Gebäudeversicherung (Gewerblich)


Ihr Geschäftsgebäude bildet die Basis Ihrer beruflichen Existenz. Sollte es einmal beschädigt oder gar zerstört werden, kann das ohne den richtigen Versicherungsschutz den finanziellen Ruin bedeuten.

Vor allem Naturgewalten, Brände oder Wasserschäden bilden ein hohes Risiko.


Für wen ist die Gebäudeversicherung wichtig?

Gewerbetreibende
Handwerker
Firmen
Freiberufler


Makler Putzmann - Telefon 033704 / 689 434


Für alle Unternehmer, die Eigentümer Ihres Geschäfts­gebäudes sind, ist eine gewerbliche Gebäude­versicherung empfehlenswert. Denn Schäden am Betriebs­gebäude sind meist kostspielig. Außerdem kann ein solcher Schadensfall auch weitreichende Folgen haben – zum Beispiel eine vorüber­gehende Betriebs­schließung, um entstandene Schäden wieder zu beseitigen. Um sich dabei finanziell nicht zu ruinieren, sollte jeder Gebäude­eigentümer entsprechend abgesichert sein.



Was ist versichert?

Versichert sind das Firmengebäude sowie alle Einbauten, die der Eigentümer veranlasst hat.

 

Das können beispielsweise elektronische Überwachungsnalagen, Gegensprech­anlagen, Heizungen oder sanitäre Installationen sein.

 

In der Regel müssen die Schäden durch folgende Gefahren verursacht worden sein: Feuer, (Leitungs-)Wasser, Hagel oder Sturm.

 

Darüber hinaus bieten Versicherer bei der Geschäfts­gebäude­versicherung ergänzende Bausteine an, so zum Beispiel die Elementar­schadendeckung. Darunter können unter anderem Erdbeben, Lawinen, Schneedruck oder Erdrutsch fallen.