Vorsorgen mit Rürup - Der Basisrente
Die freiwillige Basisrente (Rürup-Rente) ist ein sinnvolles Ergänzungsprodukt zur gesetzlichen Rentenversicherung. Während der Beitragszahlung sind die Beiträge stufenweise von der Steuer absetzbar (ab dem Jahr 2020 vollständig).
Lassen Sie sich zum Thema Altersvorsorge beraten!
Makler-Video: Altersvorsorge

Basisversorgung

Die freiwillige Basisrente (Rürup-Rente) ist ein

sinnvolles Ergänzungsprodukt zur gesetzlichen Rentenversicherung. Während der Beitragszahlung

sind die Beiträge stufenweise von der Steuer absetzbar

(ab dem Jahr 2020 vollständig), während der

Rentenzahlung sind die Zahlungen allerdings

steuerpflichtig (bis zu 100 %).

Die Basisrente wird klassisch und fondsgebunden angeboten.


Entwicklung staatlicher Rente

Das Rentenniveau bezeichnet das Verhältnis zwischen einer Regelaltersrente und dem Durchschnittseinkommen der Erwerbstätigen im selben Jahr. Dieser Wert sinkt in Deutschland seit Jahren kontinuierlich. Lag das Rentenniveau „netto vor Steuern“ im Jahr 1990 noch bei ca. 55 %, beträgt es im Jahr 2014 nur noch 48 %.

Für das Jahr 2030 ist ein Absinken auf etwa 43 % prognostiziert.*

Die Folge: Gerade jüngere Generationen werden im Alter deutlich weniger staatliche Rente erhalten werden als ein Rentner heute. Durch den demografischen Wandel ist hier auch keine Veränderung zu erwarten. Altersarmut droht.

 

* Quelle: Institut Arbeit und Qualifikation der Universität Duisburg-Essen / Deutsche Rentenversicherung Bund.

Experten-Tipp

 Steuervorteil durch Direktabzug bis zu 4.344 € pro Jahr!

Interessant für Selbstständige, Freiberufler und gut verdienende Angestellte. 


Kontakt Versicherungsmakler

Die Rentenlücke existiert!

Die Änderung der Versorgungssituation im Rentenalter (demografischen Wandel) hat zur Folge, dass Sie weit weniger staatliche Rente bekommen werden, als Sie während Ihrer Erwerbstätigkeit als Gehalt zur Verfügung haben. Diese Differenz bezeichnet man als Rentenlücke. Es fehlt Ihnen somit Geld. Das bedeutet, dass Sie ohne eine private Vorsorge beim Renteneintritt höchstwahrscheinlich auf Ihren gewohnten Lebensstandard verzichten machen müssen. 

Rechtzeitig privat vorsorgen

Während Ihres Berufslebens ist es daher sinnvoll, einen Teil Ihres Gehalts für Ihre Altersvorsorge zurückzulegen und Ihre gesetzliche Rente durch eine private Vorsorge zu ergänzen. So können Sie bei einen längerem Zeitraum auch mit kleinen Sparbeiträgen Ihre Versorgungslücke verkleinern.

Für die private Altersvorsorge gibt es verschiedene Möglichkeiten, zum Teil staatlich gefördert, zum Teil rein privat. Da den Überblick zu behalten fällt so manchem schwer. In Deutschland spricht man im Zusammenhang von der Altersvorsorge meist vom sogenannten Drei-Schichten-Modell. Dieses Modell besagt, dass eine Altersvorsorge in drei Schichten untergliedert ist. Schicht 1 (Basisvorsorge) und 2 (Zusatzvorsorge) werden vom Staat gefördert. Produkte der Schicht 3 (Kapitalanlagen) sind ungefördert. 

Das könnte sie interessieren


Staatlich gefördert: Riester
Investmentfonds