Beratung vom Experten
Haus & Wohnung

Gebäudeversicherung

Ein- & Mehrfamilienhäuser



Gebäudeversicherung
Schützen Sie Ihr Eigentum!
Vergleichsrechner

Eine Gebäudeversicherung schützt Sie als Eigentümer vor Schäden und Risiken, die durch Feuer, Sturm, Hagel und austretendes Leitungswasser an Ihrer Immobilie entstehen können. Die Gebäudeversicherung wird oftmals auch als Wohngebäudeversicherung bezeichnet. Gegenstand der Versicherung sind das Wohngebäude und etwaige Nebengebäude selbst. Um die darin befindlichen beweglichen Gegenstände abzusichern, bedarf es einer separaten Hausratversicherung.

 

Ziel der Gebäudeversicherung ist es, im Schadenfall die Kosten für einen Wiederaufbau, eine Sanierung und die daraus entstehenden weiteren Aufwendungen abzudecken.

 


Ihre Immobilie ist einer Vielzahl von Risiken ausgesetzt, welche es beschädigen oder sogar vollständig zerstören können. Reparaturen an Immobilien oder ein Wiederaufbau sind meist mit enormen Kosten verbunden.

Gerade in den letzten Jahren gab es eine deutliche Zunahme von Schäden durch Sturm, Hagel und Starkregen. Der Klimawandel zeigt Auswirkungen!

 

Für Hausbesitzer ist eine Wohngebäudeversicherung als Basisschutz zu sehen.

 

Denken Sie daher beim Abschluss einer Gebäudeversicherung auch darüber nach,

Ihre Immobilie gegen Elementarschäden zu versichern!


Gebäudeversicherung
Feuer und Blitzschlag

Welche Risiken deckt eine Gebäudeversicherung?

Brand, Blitzschlag, Explosion, Überspannung, Implosion, Anprall oder Absturz eines Luftfahrzeugs, seiner Teile oder seiner Ladung.

 

Beispiel 

Durch einen Kurzschluss entzündet sich ein Feuer. Das Haus brennt vollständig nieder. Kosten für den Wiederaufbau werden zum Neuwert ersetzt (Neuwertentschädigung). Auch die Kosten für Schäden durch Löschwasser und Ruß werden übernommen.

 

Beispiel 

Infolge eines Blitzschlags fängt der Dachstuhl Ihres Hauses an zu brennen. Das Feuer kann gelöscht werden, aber das Dachgeschoss ist komplett zerstört. Für die Reparaturkosten kommt die Wohngebäudeversicherung auf.

 

Beispiel 

Durch Blitzeinschlag wird eine Überspannung in der Stromleitung verursacht. Dadurch werden elektronischen Steuergeräte des Hauses, wie zum Beispiel Heizungs- oder Klingelanlage, beschädigt. Dieser  Überspannungsschaden wird vom Versicherer reguliert. 



Gebäudeversicherung
Leitungswasser

Versichert sind wasserführende Leitungen sowie dazugehörige Anlagen, wie zum Beispiel Heizkörper, Rohre der Wasserversorgung und Klimapumpen. 

 

Beispiel 

Ein Wasserrohr platzt und austretendes Wasser beschädigt Wände, Decken und Böden. Die Reparatur- und Trockenlegungskosten trägt die Versicherung. 



Gebäudeversicherung
Sturm und Hagel

Voraussetzung

Der Sturm, der den Schaden verursacht,  muss mindestens Windstärke 8 haben, damit die Versicherung leistet. Der Deutschen Wetterdienst veröffentlicht hierzu Daten.

 

Beispiel 

Ein Sturm, mindestens der Stärke 8, deckt das Dach Ihres Hauses ab. Durch die begleitenden Regenfälle wird der Dachboden außerdem stark beschädigt und muss umfangreich repariert werden. Die Versicherung deckt die anfallenden Kosten. 



Hausratversicherung
Optionaler Zusatzschutz

Garagen & Carports

Sie können Ihren Versicherungsschutz auf vorhandene Garagen und/oder Carports erweitern.

 

Nebengebäude

Vorhandene Nebengebäude erhöhen den Wert Ihrer Immobilie sind aber nicht automatisch mit Ihrer Wohnimmobilie mitversichert. Denken Sie daran, das Nebengebäude mit zu versichern.

 

Photovoltaikanlagen

Je nach Größe können Sie eine Photovoltaikanlage in Ihre Gebäudeversicherung einbinden oder eine separate Photovoltaikversicherung mit Ertragsausfallschutz kostengünstig abschliessen.



Exkurs

Was sind Gebäudebestandteile?

Was ist versichert?

In der Gebäudeversicherung sind folgende Bestandteile versichert:

  • Dach
  • Wände
  • eingebaute Türen und Fenster
  • Terrasse/Balkon

Darüberhinaus ist alles versichert, was fest mit dem Gebäude verbunden ist. Hierzu zählen zum Besipiel:

  • Einbaumöbel 
  • Einbauküchen
  • fest verlegte Fußböden
  • sanitäre Installationen (etwa Badewannen und Heizungsanlagen)
  • Markisen
  • Treppenlifte

Gebäudezubehör ist ebenfalls versichert. Gebäudezubehör sind bewegliche Sachen, die sich im Gebäude befinden oder außen daran angebracht sind, zum Beispiel Klingelanlagen und Briefkästen.

 

Der Versicherungsschutz sollte um eventuell vorhandene Garagen, Carports, Nebengebäude und/ oder Photovoltaikanlagen erweitert werden.


Ihr persönliches Beratungsgespräch

vereinbaren Sie hier

Kontaktbutton
Termin vereinbaren!