BERUFSUNFÄHIGKEITS VERSICHERUNG


 Eine Versicherung für die eigene Arbeitskraft muss der absolute Basisschutz sein.  Diese Vorsorge sichert im Fall einer schweren Krankheit oder eines Unfalls die gesamte Existenz.  Denn wer nicht mehr arbeiten kann, hat es sehr schwer.
Jetzt beraten lassen!
Automatisierte Ermittlung Ihres Versicherungsbedarfs
Service-Pakete
Makler-Video: Berufsufähigkeit


Sie kann jeden treffen!

Jeder 4. Arbeitnehmer wird berufsunfähig und muss vorzeitig aus dem Berufsleben ausscheiden, weil Körper oder Seele nicht mehr mitmachen. Meistens trifft es Menschen zwischen 50 und 59 Jahren, aber auch Jüngere sind nicht vor Berufsunfähigkeit sicher. Bundesweit war 2013 mehr als jeder 3. der Betroffenen unter 50 Jahren alt!

Das Risiko Berufsunfähigkeit kann jeden treffen!


Berufsunfähigkeit hat viele Gründe

Die Wahrscheinlichkeit, bereits vor der Altersrente arbeitsunfähig zu werden, ist erschreckend hoch. Betroffen sind Menschen jeden Berufsstandes. Viele Menschen mit Büro-Jobs glauben gern, dass sie vom Risiko einer Arbeitsunfähigkeit kaum betroffen sind. Großer Irrtum! Eine BU-Versicherung ist sinnvoll – ganz egal, was Sie beruflich machen! 

Ursachen der BU : Quelle Morgen und Morgen, Stand 04/2019


Jetzt beraten lassen!

Staatlich aber nicht stattlich:

Erwerbsminderungsrente

Wenn Sie plötzlich nicht mehr arbeiten können, muss im Alltag an allen Ecken und Enden gespart werden.

 

Unter bestimmten Umständen greift der Staat Ihnen unter die Arme in Form einer Erwerbsminderungsrente.

 

Die Höhe der Erwerbsminderungsrente hängt davon ab, wie viele Stunden Sie täglich arbeiten können und beträgt folgenden prozentualen Anteil von Ihrem Bruttoeinkommen:

  • Wenn Sie weniger als 3 Stunden arbeiten können: Bis zu 30 %* vom Bruttoeinkommen
  • Wenn Sie 3 bis 6 Stunden arbeiten können: Bis zu    15 %* vom Bruttoeinkommen
  • Wenn Sie 6 Stunden und mehr arbeiten können: Keine staatliche Hilfe

 

Erwerbsminderung bedeutet:

  • dass die berufliche Qualifikation keine Rolle spielt
  • dass das Leistungsvermögen auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt in irgendeiner Tätigkeit ausschlaggebend ist
  • dass die betroffene Person auf eine einfache, deutlich schlechter bezahlte Tätigkeit verwiesen werden kann

Sie sehen: Die staatliche Unterstützung alleine reicht nicht aus, um das finanzielle Loch in Ihrer Kasse zu stopfen.

 

 

Das verdeutlicht auch die folgende Grafik. 

Beispiel erwerbsminderungsrente

[1] Anspruch nach 25 Versicherungsjahren in den alten Bundesländern. Bitte beachten Sie, dass zusätzlich Krankenkassenbeiträge und ggf. Steuern fällig werden. 


DAS RISIKO

Das Risiko

Das Risiko im Laufe seines Berufslebens berufsunfähig zu werden, ist groß – jeder Vierte ist vor dem Eintritt in den Ruhestand davon betroffen. Die enormen finanziellen Probleme, die daraus entstehen, können oft ohne weitere Hilfe nicht bewältigt werden. Eine Berufsunfähigkeitsversicherung schafft Sicherheit und finanzielle Stabilität. Grundsätzlich ist der Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung für jeden Berufstätigen empfehlenswert. Zumindest sollte sich jeder mit dem Thema beschäftigen und die eigene Situation analysieren. Sichert man sich frühzeitig ab, kann man durch das niedrige Eintrittsalter auch noch richtig Geld sparen. Eine BU kann daher auch für Schüler, Studenten oder Auszubildende sinnvoll sein. Denn wer zahlt, wenn man aus gesundheitlichen Gründen die Schule, sein Studium oder Ausbildung erst gar nicht beenden kann? Sollte eine BU mal nicht passen oder zu teuer sein, gibt es interessante und preiswerte Alternativen in Form einer Absicherung von Grundfähigkeiten oder von schweren Krankheiten. 

BITTE BEACHTEN!

Welche Schäden sind versichert?

Das Angebot an passenden Lösungen ist riesig. Die beste Absicherung zu finden ist dadurch schwierig, sowie mit viel Zeit und Aufwand verbunden. Lassen Sie sich von einem Experten unterstützen. Grundsätzlich sollte der Leistungsumfang durch entsprechende Bewertungen von unabhängigen Ratingunternehmen bestätigt sein. Franke & Bornberg oder Morgen & Morgen sind hier nur beispielhaft zu nennen. Neben einem hervorragenden Leistungsumfang sollte deshalb auch die Sicherheit ein wichtiges Kriterium sein. 

Jetzt beraten lassen!

SINNVOLL?

Versicherungsschutz sinnvoll?

Der frühe Vogel profitiert: Je eher man sich für eine Absicherung entscheidet, desto besser.

 

Hierfür gibt es gleich mehrere gute Gründe. Vor dem Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung erfolgt eine Gesundheitsprüfung. Ist man bei guter Gesundheit, steht dem gewünschten Versicherungsschutz nichts im Weg. Mit steigendem Alter kommen die einen oder anderen Wehwehchen dazu. Entscheidet man sich erst dann für einen Abschluss, kann dies Nachteile beim Versicherungsschutz bedeuten. Die Beitragshöhe richtet sich zudem nach dem Alter bei Vertragsabschluss. Schließen Sie eine Versicherung in jungen Jahren ab, zahlen Sie einen deutlich niedrigeren Beitrag und können so bares Geld sparen.