Verlust von Grundfähigkeiten

Unser Alltag ist von ständiger Bewegung geprägt. Das tägliche Leben ist ohne den Einsatz von Grundfähigkeiten wie Sehen, Sprechen, Hören oder die Hände zu gebrauchen schwer vorstellbar.     Was passiert, wenn man diese wichtigen Fähigkeiten verliert?
Kontakt Versicherungsmakler
Maklervideo: Ihr Vorteil Versicherungsmakler

Wenn Sie durch den Verlust von Grundfähigkeiten nicht mehr arbeiten können,

kann dies existenzbedrohend sein. 

Ihre Lebenshaltungskosten müssen auch weiterhin gedeckt sein.

 

Oder Sie haben zusätzlichen Kapitalbedarf, um Ihr Leben umzuorganisieren

oder die Ausgaben für Ihre Pflege zu finanzieren.




Die Grundfähigkeitsversicherung zahlt im Leistungsfall bei Verlust

bestimmter grundlegender Fähigkeiten eine monatliche Rente.

Aufgrund der eindeutigen Beurteilungskriterien im Versicherungsfall 

bietet sie eine sinnvolle Basisabsicherung.

Der Versicherungsfall liegt vor, wenn eine Beeinträchtigung grundlegender Fähigkeiten

im Sinne der Bedingungen des gewählten Versicherers erfüllt ist.

Das heißt, wenn die versicherte Person infolge von Krankheit,

Körperverletzung oder Kräfteverfall nach ärztlicher Beurteilung die definierten 

Fähigkeiten verliert oder verlieren wird.

Experten-Tipp Berufsunfähigkeit

Guter Versicherungsschutz muss nicht teuer sein!

Die Grundfähigkeitsvorsorge ermöglicht Ihnen die Absicherung Ihrer Arbeitskraft zu günstigen Konditionen, Das kann und sollte sich jeder leisten!

  • Mit wenigen Gesundheitsfragen zum Risikoschutz – unabhängig von der vereinbarten Leistung nur drei Gefahrengruppen: A+ für Akademiker und kaufmännische Angestellte, A für Angestellte und B für körperlich Tätige
  • klare und leicht verständliche Leistungsfalldefinitionen
  • Abdeckung der laufenden Kosten durch eine monatliche Rente bei Verlust von grundlegenden Fähigkeiten oder dem Erreichen des Pflegegrades 2 in der gesetzlichen Pflegeversicherung
  • Leistung unabhängig von weiterer/späterer Berufstätigkeit
  • Erhöhung des Versicherungsschutzes ohne erneute Gesundheitsprüfung möglich
  • 80 % des Bruttogehalts absicherbar als Ergänzung oder Alternative zu einer Berufsunfähigkeitsversicherung